Viele Unternehmen verpassen die Chancen beim Mobile Recruiting

Ein konsequent mobil ausgerichtetes Bewerbungsverfahren wird zur Pflicht

Mit Blick auf die Personalkommunikation und das Recruiting müssen sich Arbeitgeber sowie Recruiter neuen Herausforderungen stellen. Hier heißt es nicht nur „sichtbar sein“ auf dem Arbeitgebermarkt, sondern auch, sich den verändernden Erwartungen der Bewerber anzupassen. Stapelhohe Papierberge von Bewerbungen lassen sich wohl nur noch selten in den Personalbüros finden. Doch auch die klassische E-Mail-Bewerbung tritt zunehmend mit mobilen Lösungen in Konkurrenz. 

Umso erstaunlicher, dass die Optimierung  für mobile Endgeräte erst so langsam greift. Unsere Umfrage zum Thema „Mobile Recruiting“, die wir unter unseren Kunden für unsere neueste Fachpublikation durchgeführt haben, hat ergeben, dass erst etwa die Hälfte der KMU das Thema „Mobile Recruiting“ für die eigene Personalarbeit als wichtig empfindet.  Ein immer noch geringer Anteil, surfen doch bereits über 65 Prozent der Unter-Dreißigjährigen täglich von unterwegs aus mit ihrem Smartphone oder Tablet. In puncto für mobile Endgeräte optimierte Stellenanzeigen oder Karriereseiten sind die meisten der kleinen und mittelständischen Unternehmen bereits gut aufgestellt, wie unsere Umfrage ergab: Über 50 Prozent haben diese Kommunikationswege bereits mobil angepasst.

Doch nicht nur der Auftritt nach außen ist entscheidend. Was nützt eine solche Stellenanzeige oder Karriereseite, wenn das Bewerbungsverfahren dahinter zu Textwüsten führt, die nur mittels endlosen Scrollens oder umständlichen Zoomens zu lesen sind. Hier hinken noch viele Unternehmen hinterher. Wie unsere Umfrage zeigt, können sich Bewerber bei weit über 50 Prozent der Unternehmen noch nicht mobil bewerben, sondern müssen den Weg über eine klassische E-Mail-Bewerbung gehen. Dies ist unter anderem wohl auch der Grund, warum der Großteil aller Bewerbungen vom heimischen Computer stattfinden. Sicher ist: Im Bereich der mobilen Personalbeschaffung gibt es in den Unternehmen eindeutig noch Luft nach oben.

Diese und weitere Zahlen zum aktuellen Status quo deutscher Unternehmen sowie aktuelle Trends, Tipps und Fachbeiträge finden Sie in unserer neuesten Fachpublikation. Sie bietet eine umfassende Orientierung in der Welt der mobilen Personalbeschaffung und einen vielseitigen Einblick in die Erwartungshaltung von Arbeitgebern und Stellensuchenden im Kontext des Recruiting-Prozesses.  

Bestellen Sie sich gleich ein Exemplar unter marketing@personalwerk.de