Aktuelle HR-News

„Plätzchenrezept“ für Personaler

Laut unserer Umfrage im November-Newsletter 2019 schalten rund 60 Prozent der Personaler zum Jahresende hin mehr Stellenanzeigen als sonst. Ob es damit zu tun hat, dass die meisten Menschen das vergangene Jahr Revue passieren lassen und überlegen, ob sie im neuen Jahr neue (berufliche) Wege gehen wollen? Das neue Jahr bringt bekanntlich viele Vorsätze mit sich.

Der Januar gilt als Monat der besonders wechselwilligen Kandidatinnen und Kandidaten. Für Unternehmen ein gefundenes Fressen, denn viele aktiv Suchende halten Ausschau nach dem neuen Traumjob. Ausreichend Grund also, sich mit Hilfe von Stellenanzeigen multidimensional aufzustellen, um eine maximale Reichweite zu generieren. Egal ob Print, Online, in einer oder gar fünf Online-Stellenbörsen gleichzeitig – die Möglichkeiten sind vielfältig.

Nichts geht über die persönliche Beratung. Zusätzlich dazu haben wir Ihnen – passend zur Weihnachtszeit – ein Rezept für jede Menge belegte „Arbeitsplätzchen“ zusammengestellt und wünschen Ihnen viel Freude beim (Aus)Probieren!

Zutaten
für ein Jahr voller Rekrutierungserfolge bzw. jede Menge belegte Arbeitsplätzchen

  • 170 zuckersüße Personalmarketingexperten (bunt gemischt)
  • 30 Jahre Branchenerfahrung (handfest)
  • Je ¼ Stellenanzeigen-, Employer-Branding-, E-Recruiting- und Personalberatungsexpertise (alles aus einem Guss)
  • 1 XXL-Portion Spaß und Leidenschaft


So wird was draus

  1. Die edlen Zutaten gut mischen und gleichmäßig in Ihre Personalarbeit einfließen lassen.
  2. Ihre Wünsche und Anforderungen hinzugeben, zu einer Masse aus Stellenanzeigen, Personalmarketing-Kampagnen und Recruiting-Aktionen vermischen, fett ausrollen und in die gewünschte Form bringen. Achten Sie darauf, aus dem Bewerbermarkt herauszustechen.
  3. Jetzt nach Belieben mit Ihrer eigenen Corporate Identity verzieren und auf Streuverluste achten.
  4. Im Anschluss – mindestens für die nächsten 12 Monate – der Herde mit dem 360-Grad-Blick anvertrauen und auf die richtigen Kanäle verteilen, damit Ihr Konzept voll aufgeht.
  5. Zurücklehnen und warten.
  6. Am Ende die heißen Kandidaten vorsichtig herauspicken; dabei auf die kleinen Perlen achten. Bauchpinseln, pudern und Ihren Erfolg voll auskosten.

Tipp: den Kontakt zur Zielgruppe niemals erkalten lassen; für eigene Mitarbeiter zusätzlich starke Bindemittel verwenden.

Wir wünschen Ihnen eine besinnliche Adventszeit!

Kontakt aufnehmen

Sie möchten eine Stellenanzeige schalten, Ihre Arbeitgebermarke weiterentwickeln oder benötigen Unterstützung bei der Besetzung Ihrer Vakanz? Wir beraten Sie zu allen Themen rund um Ihr Recruiting und freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme per Telefon oder über unser Kontaktformular.

E-Mail schreiben