Mitarbeiterbindung - Bewerben. Begeistern. Binden.

Arbeitnehmermarkt,  Verknappung  der  Fachkräfte,  New Work und die Generationen X, Y oder Z: Im Bereich HR sind dies keine Buzzwords, sondern tägliche Berührungspunkte und Herausforderungen. Der Kampf um passende, motivierte  und  loyale  Mitarbeiter  ist  schwieriger  denn je. Ein Großteil der Personaler ist sich bewusst, dass Mitarbeiter der Schlüssel zum Unternehmenserfolg sind. Ziel sollte also sein, (zukünftige) Mitarbeiter zu erreichen,  zu  begeistern  und  so  an  ihren  Arbeitgeber  zu  binden. Nur so können diese zum Erfolg des Unternehmens beitragen.  Deshalb  sollten  Firmen  den  Umgang  mit  der wichtigsten Ressource Mensch als Differenzierungsfaktor gegenüber dem Wettbewerb nutzen. Dabei geht es um bestehende  Mitarbeiter,  wie  auch  um  die  Rekrutierung  neuer  Mitarbeiter  und  welche  Synergien  dabei  genutzt  werden können.

Was versteht man unter Mitarbeiterbindung?

Die Mitarbeiterbindung beschreibt den Zusammenhalt zwischen dem Mitarbeiter und des Unternehmens in dem er tätig ist. Wer heutzutage die Existenz seines Unternehmens sichern möchte,  muss  sich  zwangsläufig  um  die Bindung seiner  Mitarbeiter kümmern und mit ihnen eine Beziehung eingehen. Dies bedeutet  jedoch  weit  mehr,  als  das reine Angebot moderner Benefits (die insbesondere junge Bewerber so oft  zu erwarten scheinen) oder Reduzierung der Fluktuation. Mitarbeiterbindung wirkt sich ebenso auf Motivation, Engagement, Performance der Mitarbeiter und Attraktivität als Arbeitgeber aus. Start der Verbesserung der Mitarbeiterbindung sind die bestehenden Mitarbeiter. Denn sie legen den Grundstein für eine authentische Kommunikation und liefern wichtige Aspekte um sich positiv vom Wettbewerb abzuheben.

Wie entsteht Bindung aus Sicht der Mitarbeiter?

Die folgenden vier verdeutlichen wie Bindung aus Sicht der Mitarbeiter entsteht.

  • Rational:
    Abgleich des Mitarbeiters hinsichtlich Kosten und Nutzen im Rahmen des Stellenprofils.
    Beispiel: Gehalt oder Arbeitszeit
    „Für die Arbeit die ich leiste werde ich (nicht) angemessen honoriert“
  • Behavioral:
    Beibehaltung bestehender Gewohnheiten.
    Beispiel: Geringe Veränderungsbereitschaft
    „Dienst nach Vorschrift “
  • Normativ:
    Verantwortlichkeit und Verbundenheit zum Team und /oder direktem Vorgesetzten.
    Beispiel: „Ich kann doch nicht mein Team im Stich lassen“
  • Emotional:
    Zugehörigkeit durch hohe Übereinstimmung der Werte und Ziele des Unternehmens
    Beispiel: Weiterempfehlungen des Arbeitgebers.

    „Extra-Meile in der Leistung“

Hinweis: Die Mitarbeiterbindung auf emotionaler Ebene hat die stärkste Wirkungskraft. Mitarbeiter empfinden hierbei eine hohe Übereinstimmung mit Werten und Zielen. Sie haben dabei die Bereitschaft sich im besonderen Maße einzusetzen und den Wunsch die Bindung möglichst unbeschränkt aufrechtzuerhalten.

Strategisches Vorgehen für eine optimale Mitarbeiterbindung

Die Mitarbeiterbindung sollte einen Hauptfokus innerhalb der ganzheitlichen Entwicklung der Employer Brand einnehmen. Neben dem Potential der Humanressourcen und der Steigerung des Unternehmenserfolgs sollte auch die Attraktivität als Arbeitgeber weiterentwickelt werden. Dafür muss herausgearbeitet werden, wie Sie als Arbeitgeber ticken.
Stellen Sie sich hierbei fragen, wie:

  • Wofür stehen Sie?
  • Was wird in ihrem Unternehmen gelebt?
  • Was macht Sie so einzigartig?

Außerdem sollte folgende Punkte herausgearbeitet werden:

  • Synergien zwischen emotionaler Mitarbeiterbindung und der Definition von attraktiven Eigenschaften als Arbeitgeber
  • Positionierung Ihres Unternehmens auf dem Arbeitsmarkt (Employer Brand).
  • Botschaften der Arbeitgebermarke im internen Personalmarketing einsetzen

Ist Mitarbeiterbindung auch im externen Personalmarketing wichtig?

Schon die Bewerber erwarten in der externen Kommunikation bereits Berührungspunkte mit der Mitarbeiterbindung in Ihrem Unternehmen. Tragen Sie Ihre Attraktivität also nach draußen! Auch  in  Stellenanzeigen  erwarten  Kandidaten  Hinweise auf  Kultur,  Motivation,  Führung  und  Entwicklung    dies sind alles Indikatoren Ihrer Mitarbeiterbindung. Folgende Fragestellungen sollten Sie sich in diesem Zusammenhang stellen:

  • Wie können Emotionalität und Identifikation in einer Stellenanzeige rübergebracht werden?
  • Welche Versprechen kann ich machen, die ich auch halten kann?
  • Wie vermittle ich Vorteile und Chancen der angebotenen Stelle?
  • Wie kann ihre individuelle Atmosphäre in Ansprache, Text und Bild Begeisterung und Authentizität beim Kandidaten auslösen?

Wie gut ist Ihre Mitarbeiterbindung? Schätzen Sie sich mit der 4x4 Matrix selber ein!

>> Kostenfrei herunterladen


Passende Leistungen zu Personalmarketing:

Anzeigenschaltung

Leistung

Individuelle Anzeigenschaltung, -gestaltung, und -handling. Regional, national, global – Wir sind für Sie da und stellen Ihnen abgestimmt auf Ihr gesuchtes Profil das richtige Anzeigenpaket zusammen.

Strategische Mediaplanung

Strategie

Wir analysieren Ihre Zielgruppe und entwickeln so eine individuelle Mediastrategie, mit der Sie gezielt und effektiv Ihre Wunschkandidaten ansprechen.

Anzeigenschaltung

Individuelle Anzeigenschaltung, -gestaltung, und -handling. Regional, national, global – Wir sind für Sie da und stellen Ihnen abgestimmt auf Ihr gesuchtes Profil das richtige Anzeigenpaket zusammen.

Ihr Ansprechpartner

Anzeigenberatung und -buchung

Wir beraten Sie individuell. Kontaktieren Sie uns!

+49 6039 9345-0

Strategische Mediaplanung

Wir analysieren Ihre Zielgruppe und entwickeln so eine individuelle Mediastrategie, mit der Sie gezielt und effektiv Ihre Wunschkandidaten ansprechen.

Ihr Ansprechpartner

Kontakt aufnehmen

Wir begleiten Sie rund um Ihr Personalmarketing: von der Definition Ihrer Arbeitgebermarke über die Entwicklung eines Kreativkonzepts bis zur Mediaplanung und Kampagnensteuerung. Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme per Telefon oder über unser Kontaktformular.

E-Mail schreiben