News

Employer Branding ist kein Selbstzweck

- Beim Recruiting muss der Bewerber im Fokus stehen
- Durch ihre neue Unternehmensstruktur hat die Personalwerk Gruppe perfekte Ausgangsmöglichkeiten für einen neuen Trend: Individualisierung
- Unter der Marke Personalwerk bietet die Gruppe aus einer Hand alle Dienstleistungen für eine erfolgreiche Bewerbersuche


Karben, 07.07.2016. Sicher, Employer Branding ist wichtig. Aber entscheidend für den Recruiting-Erfolg ist, dass Unternehmen den Aufbau ihrer Arbeitgebermarke eng mit der Ansprache ihrer Bewerber-Zielgruppen verknüpfen. Der Trend besteht darin, die Kommunikation genau auf Bewerber und ihre Erwartungen und Bedürfnisse zuzuschneiden. Individualisierung wird in Zukunft auch im Personalmarketing und Recruiting an Bedeutung gewinnen. Um diesem Trend Rechnung tragen zu können, haben mediaintown und Personalwerk die verschiedenen Dienstleistungen der Unternehmensgruppe enger zusammengeführt und wollen in Zukunft unter einer Marke am Markt auftreten.

Die Personalwerk Gruppe bietet alles aus einer Hand: Von der Strategie für die interne und externe Personal-Kommunikation über die kreative Gestaltung des Arbeitgeber-Auftritts, die Entwicklung einer Media-Strategie sowie deren Umsetzung durch die effiziente Platzierung der Kommunikationsmittel, bis hin zu Bewerbersuche und -Management.

„Unser Ziel besteht darin, Arbeitgebern dabei zu helfen, passende Bewerber zu finden und Mitarbeiter zu binden. So können diese ihre Zukunft sichern – und die Arbeitnehmer eine neue Perspektive für ihre Karriere gewinnen. Wir bringen also Unternehmen und Menschen zusammen“, sagt Stefan Kraft, Geschäftsführer und Inhaber der Personalwerk Gruppe. „Analog zum Produktmarketing ist auch im Personalmarketing eine zunehmend individuelle Bewerberansprache erfolgsentscheidend. Im Kern steht eine konsistente und authentische Personalkommunikation. Beim Aufbau ihrer Arbeitgebermarke müssen Unternehmen darauf achten, wie diese erlebt wird“, ergänzt Bernd Kraft, CEO der Personalwerk Gruppe und Geschäftsführer von Personalwerk Communications & Interactive.

Die Personalwerk Gruppe besteht zukünftig aus vier Bereichen: Personalwerk Communications in Wiesbaden (früher Personalwerk) entwickelt Employer-Branding-Strategien und ist für die kreative Gestaltung und die strategische Kommunikation eines Arbeitgeber-Auftritts zuständig. Personalwerk Media in Karben (früher Mediaintown) kümmert sich um die Veröffentlichung und Platzierung von Stellenanzeigen, Personalwerk Sourcing (früher Kraft von Wantoch) übernimmt die Aufgabe der Personalsuche und das Handling von Bewerbungen. Unter der Marke Personalwerk Interactive bündelt die Gruppe ihre technischen Lösungen und Dienstleistungen etwa für Karriereseiten oder das Bewerbermanagement, das auch für den Aufbau eines Kandidatenpools herangezogen werden kann.

Alle vier Bereiche agieren selbstständig, arbeiten aber eng zusammen. Damit bietet die Personalwerk Gruppe ihren Kunden die komplette Dienstleistungspalette im Kontext von Personalkommunikation und Personalmarketing aus einer Hand: eine wichtige Voraussetzung, um Unternehmens- und Arbeitgebermarken nachhaltig zu positionieren, die Verbindung zwischen Arbeitgebern und Kandidaten über alle Kanäle hinweg schaffen, die Mitarbeiterbindung stärken und Mitarbeiter zu Markenbotschaftern machen.

Pressekontakt:
Nicole Miska
PR-Referentin
Personalwerk GmbH
Kreuzberger Ring 24
65205 Wiesbaden
Tel.: +49 (0) 60 39 93 81-286
E-Mail: nicole.miska@personalwerk.de
www.personalwerk.de


Neue Mitarbeiter verstärken das Team der Personalwerk GmbH

Mit acht Neueinstellungen reagiert der Experte für Employer Branding, Personalmarketing und E-Recruiting auf die gewachsenen Anforderungen des Marktes.  

Wiesbaden, 30. Mai 2016. Ein Viertel aller potenziellen Bewerber informieren sich mittlerweile im Vorfeld ausgiebig über ein Unternehmen und dessen Reputation, bevor sie sich dort bewerben. Um den gesteigerten Anforderungen gerecht zu werden, verstärkt die Personalwerk GmbH für ihre Kunden ihr Team.  Neben fünf weiteren Neuzugängen kümmern sich Verena Oetzmann als Senior Consultant Communication & HR Brands und seit April Alexander Schramm als Senior Kundenbetreuer und Nils Lundgrün als Senior Art Director um alle Belange der Personalwerk-Kunden.

Verena Oetzmann ist seit Anfang März im Team von CEO Bernd Kraft bei Personalwerk. In ihrem Verantwortungsbereich stehen die Themen Kommunikation und die interne Dimension des Employer Branding im Fokus. „Informationen über Arbeitgeber gibt es im Überfluss“, so Oetzmann über ihren Aufgabenbereich. „Doch  mit welchen Botschaften und über welche Kanäle können unsere Kunden das Interesse von Wunschkandidaten wecken? Wie können Mitarbeiter zu Botschaftern werden und welche Rolle spielt die Unternehmenskultur?“. Vor ihrem Wechsel nach Wiesbaden war Oetzmann für eine Strategie- und Marketingberatung in der Schweiz tätig und sammelte vorab als Business Coach fundierte Erfahrungen in den Bereichen individuelle Karriereentwicklung, Organisationsentwicklung und Unternehmenskultur.

Vor seinem Einstieg bei Personalwerk arbeitete Alexander Schramm bei der PIMA Health Group. Als Chief Marketing Officer verantwortete er eine neue strategische Unternehmensausrichtung und -kommunikation zur langfristigen Sicherung der Markenbekanntheit, -identifikation und -positionierung bei Kunden als auch Mitarbeitern. Darüber hinaus wirkte er beim Aufbau und der Lenkung neuer, marktrelevanter Geschäftsbereiche, notwendiger Organisationsstrukturen und effektiver Vermarktungswege mit.

Nils Lundgrün arbeitet seit neun Jahren als Art Director im Online- und Print-Bereich. Lundgrüns Arbeit umfasst von der Entwicklung und Umsetzung diverser Online-Werbeformen über Konzeptionierungen von Image-Kampagnen bis hin zur Entwicklung und Design interaktiver Inhalte für E-Commerce Plattformen und Online-Portalen, sowie von Corporate Designs. „Ich fühle mich sowohl im Screen- als auch Printdesgin gleichermaßen wohl“, so Lundgrün. „Für mich ist es wichtig, dass Ideen für sich selbst sprechen können. Erst wenn man bei einem Design nichts mehr wegnehmen kann, ist das Design ein gutes Design“.

Bernd Kraft, Geschäftsführer Personalwerk GmbH: 

„Die Nachfrage nach einem professionellen Employer Branding steigt“, so Kraft. „Doch gerade klein- und mittelständische Unternehmen verzetteln sich bei dem Aufbau ihrer Arbeitgebermarke in zu vielen Details. Entscheidend ist es, das Unternehmensprofil zu schärfen und stärker in einzelnen Zielgruppen zu denken, um gezielt kleinere Botschaften zu senden. Zusammen mit dem Erfahrungsschatz der bestehenden Mitarbeiter schaffen wir beste Voraussetzungen dafür, unseren Kunden genau das zu bieten, was sie brauchen: individuell zugeschnittene Recruiting-Strategien“.

Über Personalwerk 

Die Marketingberatung und Full-Service-Agentur Personalwerk GmbH berät mehr als 200 mittelständische Unternehmen und Großunternehmen zu Employer Branding, Personalmarketing, HR-Kommunikation, E-Recruiting und webbasierten HR-Lösungen. In Wiesbaden arbeiten mehr als 40 Experten Hand in Hand, um für ihre Kunden passgenaue Lösungen zu realisieren. Im Verbund mit mediaintown, einer der führenden Fachagenturen für Personalwerbung in Europa, und der Personalberatung Kraft von Wantoch bietet man den Kunden State-of-the-Art-Leistungen aus einer Hand. www.personalwerk.de


Pressekontakt:

Nicole Miska
PR-Referentin
Personalwerk GmbH
Kreuzberger Ring 24
65205 Wiesbaden
Tel. +49 (0) 60 39 93 81-286
E-Mail nicole.miska@personalwerk.de 
www.personalwerk.de


HR Excellence Award 2015: SCHUFA Karrierewebsite auf dem Siegertreppchen

Gewonnen! Der neue Online-Auftritt der SCHUFA Karriereseiten punktet mit Authentizität und Augenzwinkern und hat die Jury der HR Excellence Awards überzeugt. Im Fokus des Auftritts stehen angestaubte Klischees, die der Bewerber über die SCHUFA im Kopf hat. Die auf den Unterseiten gezeigte Arbeitswelt überrascht, spiegelt die Realität wider und räumt mit den Klischees auf. Bei der Entwicklung waren vereinte Agenturkräfte am Werk: Die Idee stammt von SOUTH of MARKET, Personalwerk zeichnet für Webseitenkonzept und Text verantwortlich und kernpunkt setzte die Programmierung um.

www.schufa.de/karriere


1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11

Google+