§ 1 Tätigkeit

Frau/Herr .............. wird mit Wirkung vom .............. als Geschäftsführer eingestellt. Das Aufgabengebiet umfasst die selbstständige und eigenverantwortliche Leitung folgender Unternehmensbereiche: .............. Nicht zum Bereich des Geschäftsführers gehört der Bereich „Finanzen“ für die von ihm zu bearbeitenden Gebiete. Notwendige Investitionen erfolgen nach Rücksprache mit .............. .

§ 2 Vertragsdauer

Der Vertrag läuft bis zum .............. .Er verlängert sich jeweils um .............. Jahr/e, wenn er nicht unter Einhaltung einer Kündigungsfrist von .............. Monaten/Jahren zum Quartals-/Jahresende durch einen der beiden Vertragspartner schriftlich gekündigt wird. Verlängern sich die Kündigungsfristen zugunsten des Geschäftsführers aufgrund gesetzlicher Vorschriften, wirkt diese Verlängerung auch zugunsten der Firma.

§ 3 Bezüge

Der Geschäftsführer erhält für seine Tätigkeit folgende Bezüge: 1. ein monatliches Bruttogehalt in Höhe von EUR .............. , zahlbar jeweils am Monatsende durch Überweisung auf ein vom Geschäftsführer zu benennendes Konto, 2. zwei zusätzliche Bruttogehälter, von denen eines am 30.06., das andere am 30.11. jeden Jahres fällig ist, 3. eine Gewinnbeteiligung in Höhe von .............. % des sich aus der jeweiligen Jahresbilanz der Firma ergebenden Gewinns. Die Gewinnbeteiligung ist innerhalb eines Monats nach Verabschiedung der Bilanz fällig.

§ 4 Zusätzliche Gratifikationen

Für den Fall eines günstigen Jahresabschlusses behält sich die Firma die Auszahlung einer weiteren Gratifikation vor. Die Gewährung einer weiteren Gratifikation erfolgt in jedem Falle freiwillig und begründet auch bei wiederholter Zahlung keinen Rechtsanspruch für die Zukunft.

§ 5 Dienstwagen/Reisekosten/Spesen

Die Firma stellt dem Geschäftsführer einen Dienstwagen der Marke .............. Typ .............. zur Verfügung. Die private Nutzung ist gestattet. Der Geschäftsführer ist berechtigt, bei notwendigen Geschäftsreisen an der Vertragstankstelle der Firma oder an anderen Tankstellen (auf Beleg) auf Kosten der Firma zu tanken. Darüber hinaus erhält der Geschäftsführer bei notwendigen Geschäftsreisen Reisekosten im Rahmen der jeweiligen steuerlichen Höchstbeträge.

§ 6 Urlaub

Der Geschäftsführer erhält einen jährlichen Urlaub von .............. Arbeitstagen. Der Urlaub verlängert sich nach jeweils .............. Dienstjahren um .............. Arbeitstage. Dauer und Lage des Urlaubs sind mit abzustimmen.

§ 7 Gehaltsfortzahlung bei Krankheit oder Tod

Im Falle krankheitsbedingter Arbeitsunfähigkeit zahlt die Firma die in § 3 vereinbarten Bezüge für .............. Monate fort. Im Falle des Todes des Geschäftsführers erhalten die Erben die vollen Bezüge für einen Zeitraum von .............. Monaten fort, beginnend mit dem Ende des Sterbemonats.

§ 8 Altersversorgung

Die Firma verpflichtet sich, eine Altersversorgung nach folgenden Grundsätzen zu gewähren: 1. Scheidet der Geschäftsführer wegen Berufs- oder Erwerbsunfähigkeit oder Erreichen des .............. Lebensjahres aus den Diensten der Firma aus, erhält er ein Ruhegehalt entspr. Ziff. 3. Das gleiche gilt bei Kündigung des Vertrages durch die Firma nach Vollendung des .............. Lebensjahres, es sei denn, in der Person des Geschäftsführers lag ein wichtiger, von ihm verschuldeter Grund für die Kündigung vor. 2. Verstirbt der Geschäftsführer, solange er sich noch im Dienst der Firma befindet oder während des Bezuges des Ruhegehalts nach Ziff. 3, erhält der Ehegatte des Geschäftsführers lebenslang, längstens jedoch bis zu einer evtl. Wiederverheiratung, eine Witwen/Witwernrente in Höhe von 50% des Ruhegehalts nach Ziff.3. Versterben der Geschäftsführer sowie sein Ehegatte, erhalten die ehelichen Kinder sowie die nichtehelichen Kinder, denen Unterhalt gewährt wurde, eine Waisenrente in Höhe von 10% des Ruhegehalts nach Ziff. 3. Der Anspruch auf Waisenrente endet mit Vollendung des 21. Lebensjahres bzw. des 25. Lebensjahres bei Kindern, die sich vor Vollendung des 25. Lebensjahres noch in Berufsausbildung befinden. 3. Das Ruhegehalt beträgt .............. % der jährlichen Gesamtbezüge (incl. der Gewinnbeteiligungen) und erhöht sich nach jedem vollen Dienstjahr des Geschäftsführers um .............. %, höchstens jedoch auf .............. § der Bezüge. Ruhegehalt und Hinterbliebenenbezüge werden jeweils anteilig am Monatsende ausgezahlt. Eine Anrechnung etwaiger Sozialversicherungsleistungen erfolgt nicht.

§ 9 Nebentätigkeit

Die Aufnahme einer Nebentätigkeit, die die Interessen der Firma tangieren könnte, bedarf der vorherigen Zustimmung der Firma. Von der Aufnahme anderer Nebentätigkeiten hat der Geschäftsführer die Firma zu informieren.

§ 10 Verschwiegenheitspflicht

Der Geschäftsführer verpflichtet sich, über alle betrieblichen Angelegenheiten, die ihm im Rahmen oder aus Anlass seiner Tätigkeit zur Kenntnis gelangen, auch nach seinem Ausscheiden Stillschweigen zu bewahren. Bei Beendigung des Dienstverhältnisses sind alle betrieblichen Unterlagen, die sich im Besitz des Geschäftsführers befinden, herauszugeben. Dies gilt auch für angefertigte Abschriften oder Kopien.

§ 11 Wettbewerbsverbot

Nach Ausscheiden aus der Firma darf der Geschäftsführer für die Dauer von (max. 2) Jahren nicht bei einer Konkurrenzfirma tätig werden bzw. mittelbar oder unmittelbar eine Konkurrenzfirma betreiben. Als Entschädigung erhält er für die Dauer des Wettbewerbsverbotes die Hälfte der zuletzt gewährten Bezüge. Bei Verstoß gegen das Wettbewerbsverbot kann die Firma eine Vertragsstrafe in Höhe von EUR........... beanspruchen. Die Geltendmachung eines weiteren Schadens bleibt unbenommen. Im Übrigen gelten die §§ 74 HGB.

§ 12 Nebenabreden

Nebenabreden und Änderungen des Vertrages bedürfen zu ihrer Rechtsgültigkeit der Schriftform. Dieses Formerfordernis kann weder mündlich noch stillschweigend aufgehoben oder außer Kraft gesetzt werden. Eine etwaige Unwirksamkeit einzelner Vertragsbestimmungen berührt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht.

Ort ..................................................
Datum ..................................................
Arbeitgeber ..................................................
Arbeitnehmer ..................................................


Kontakt aufnehmen

Wir machen uns gerne für Sie ans Werk, übernehmen die kompletten Prozesse rund um Ihre individuelle Personalsuche und -beschaffung und sprechen Fach- und Führungskräfte über die richtigen Kanäle gezielt an – diskret und professionell. Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme per Telefon oder über unser Kontaktformular.

E-Mail schreiben