Glossar

Veröffentlicht am Uhr

Corporate Social Responsibility - Was ist das?

Per Definition beschreibt Corporate Social Responsibility (CSR) die soziale Verantwortung gegenüber der Gesellschaft. Unternehmen sollen für die Auswirkung ihres Handelns gegenüber der Gesellschaft Verantwortung übernehmen. CSR umfasst dabei soziale, ökologische und ökonomische Aspekte: Umwelt- und Klimaschutz, soziales Engagement und eine mitarbeiterorientierte Personalkultur. Diese Unternehmensverantwortung schließt sowohl wirtschaftliche Aktivitäten aber auch die Unternehmensführung mit ein. Es geht vor allem um moralische Verpflichtungen von Unternehmen in verschiedenen Lebensbereichen.

Gerne werden unter CSR alle guten Taten eines Unternehmens subsumiert. Das ist aber schlicht falsch: Eine Spende macht noch keine Corporate Social Responsibility. CSR bezieht sich nämlich vor allem auf das Kerngeschäft. Soll heißen, es geht nicht darum, was ein Betrieb mit seinem Gewinn macht, sondern wie dieser erzielt wird: umweltverträglich, sozial und zugleich ökonomisch erfolgreich.

CSR ist kein „weichgespültes“ Gutmenschtum. CSR ist „knallhartes“ Management.

CSR-Handlungsfelder

Insgesamt bezieht sich Corporate Social Responsibility auf vier Handlungsfelder eines Unternehmens.

1. Ökonomie: Das Handlungsfeld Ökonomie nimmt die eigenen Produkte, Dienstleistungen sowie die Beziehungen zu Lieferanten in den Blick: Diese Bereiche gilt es verantwortungsvoll zu gestalten. Weitere ökonomische Aspekte sind: Anti-Korruption, faire Beschaffung sowie ein Fokus auf Kundenbedürfnisse.

Ökonomische CSR-Maßnahmen

  • Verwendung von Gütesiegeln aus dem Bereich Umwelt und Gesundheit.
  • Evaluation von Kundenbewertungen zur Verbesserung der Produkte bzw. Dienstleistung.
  • Einhaltung von Umwelt- und Sozialstandards.
  • Einfordern von Umwelt- und Sozialstandards von Lieferanten.

2. Gestaltung des Arbeitsplatzes: Eine mitarbeiterorientierte Personalkultur spielt bei CSR eine tragende Rolle. Zufriedene und gesunde Mitarbeiter:innen fördern nicht nur das Betriebsklima, sondern auch den wirtschaftlichen Erfolg eines Unternehmens.

CSR-Maßnahmen zur Gestaltung des Arbeitsplatzes

  • Teilzeitmodelle sowie die Möglichkeit aus dem Homeoffice zu arbeiten.
  • Betriebliche Gesundheitsförderung und Sportmöglichkeiten, wie die Bezuschussung für ein Fitnessstudio.
  • Jobsharing für Führungskräfte.
  • Betriebliche Sozialberatung.

3. Soziales Engagement für das Gemeinwesen: Unternehmen sind häufig fest mit ihrem Standort verwurzelt. Sie verstehen sich als ein Teil der Gemeinschaft und können ihr soziales Umfeld in der Region fördern. Das reicht von Investitionen in soziale Projekte über Corporate-Volunteering-Maßnahmen bis hin zur Förderung der lokalen Infrastruktur.

CSR-Maßnahmen für soziales Engagement

  • Förderung der regionalen Bildungslandschaft sowie Kinder- und Jugendförderung.
  • Unterstützung von regionalen Nachhaltigkeitsprogrammen.
  • Förderung der lokalen Kunst- und Kulturlandschaft.
  • Beteiligungsprogramme im Bereich Innovation und Wissenschaft.

4.Ökologie und aktiver Umweltschutz: Unternehmen werden heute zunehmend nach ökologischen Standards bewertet. Umweltschutz ist nicht bloß Trend, sondern Pflicht. Umwelt-Verstöße sind kein Kavaliersdelikt; schwere Verstöße sind eine Straftat. Das Handlungsfeld Ökologie umfasst dabei ein sehr breites Spektrum: Umgang mit Gefahrenstoffen, Co₂-Emission und Kennzahlen der Ressourceneffizienz.

CSR-Maßnahmen für mehr Ökologie

  • Grüne Trainings und Schulungen im Bereich Umwelt für die Belegschaft.
  • Monitoring der Ressourceneffizienz in der Produktion und der Verwaltung.
  • Betriebliches Abfallmanagement und effiziente Abfallentsorgung.
  • Umweltschonende Logistik.

Gut zu wissen: 

Aktuell kursieren diverse Abkürzungen zum Thema nachhaltiges Wirtschaften – ziemlich verwirrend das Ganze. Häufig ist es lediglich ein Geschmacksfrage oder branchenabhängig, welcher Begriff verwendet wird und sich etabliert hat.

CSR & CR: nicht dasselbe, aber das Gleiche

CSR ist mittlerweile auch unter Corporate Responsibility (CR) bekannt. Der Wegfall des „S“ für sozial unterstreicht lediglich den Umweltaspekt. CR und CSR haben aber im Sinne einer sozialen Verantwortung der Unternehmen gegenüber der Gesellschaft dieselbe Bedeutung. Zudem werden die Begriffe „nachhaltiges Wirtschaften“ und CSR bzw. CR in der Wirtschaft zunehmend synonym verwendet.

 

Quellen:

csr-in-deutschland.de: CSR in der Praxis.

ihk.de/osnabrück(2023): Was ist Corporate Social Responsibility (CSR)?

nachhaltigkeit.info: Abgrenzung der Begriffe: CR, CSR, CC, CS und CG.

Bildnachweis: cnythzl

Ansprechpartner:innen

Stefanie Vasa
PR & Communications Referentin
+49 6039 9345-143
Kontakt aufnehmen

Wir machen uns gerne für Sie ans Werk, übernehmen die kompletten Prozesse rund um Ihre individuelle Personalsuche und -beschaffung und sprechen Fach- und Führungskräfte über die richtigen Kanäle gezielt an – diskret und professionell. Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme per Telefon oder E-Mail.

Montag–Freitag von 8 bis 18 Uhr
email
per E-Mail

Sicherheitsprüfung: Zum Schutz gegen Spambots bitten wir Sie die folgende Rechenaufgabe zu lösen.

6 + 3 = ?