Glossar

Veröffentlicht am Uhr

Frau läuft durch das Publikum einer Veranstaltung und verteilt Arbeitsblätter

Employer Branding-Maßnahmen: Personalwerk teilt Fachwissen mit Personalverantwortlichen

Der Arbeitskreis Personal ist ein Netzwerk der IHK Gießen-Friedberg für Personalverantwortliche und Geschäftsführer. Regelmäßig werden vom Arbeitskreis Expert:innen für Vorträge zu ausgewählten Personalthemen eingeladen. Dieses Mal hatten wir das Vergnügen: Als Speakerin durfte Dorothee Reiser, Managing Director bei Personalwerk, ihr Fachwissen rund um Employer Branding-Maßnahmen mit den Mitgliedern der IHK Gießen-Friedberg teilen. Sie nahm die über 30 Teilnehmenden mit auf einen Exkurs in die Welt des Personalmarketings und zeigte auf, wie man eine Arbeitgebermarke aufbaut.

Warum ist der Aufbau einer Arbeitgebermarke wichtig?

Es wird immer schwieriger, offene Stellen zu besetzen. Laut Gallup Engagement Index war die Stimmung für einen Arbeitgeberwechsel noch nie so hoch: Davon sind 80 % der Angestellten überzeugt und erschreckende 45 % beabsichtigen sogar, in einem Jahr nicht mehr bei ihrem aktuellen Arbeitgeber zu sein.

„Die Arbeitnehmer haben ein Überangebot an Jobs“, sagte Reiser. „Es ist viel wichtiger, dass ein Unternehmen seine Botschaft transportiert und jeder weiß, wofür es steht.“ Ein „Wir-suchen“-Schild reiche im Jahr 2024 nicht mehr aus.

Unternehmen müssen also nicht nur rekrutieren, sondern vor allem bestehende Mitarbeitende an den Arbeitgeber binden. Employer Branding-Maßnahmen sind hierbei ein wichtiger Schritt, um im Wettbewerb um die besten Talente die Nase vorne zu haben. Was es hierfür brauche, sei eine verbesserte Ansprache und vor allem authentische Botschaften, verriet Reiser.

Wie baut man also eine Arbeitgebermarke auf?

Reiser stellte die Frage in den Raum: „Haben Sie sich schon mal gefragt, wie es ist, bei Ihnen zu arbeiten?“ Um die ersten Schritte beim Aufbau einer Arbeitgebermarke zu verdeutlichen, leitete sie mit der Frage in eine praxisorientierte Übung über, indem sie die Anwesenden dazu ermutigte, etwa über ihre Unternehmenskultur und -werte zu reflektieren.

Praktische Übung: Was macht Sie als Arbeitgeber aus?

Der Schlüssel zu einer erfolgreichen Arbeitgebermarke führt im ersten Schritt über die Beantwortung einer Reihe von sogenannter W-Fragen, anhand derer im Kern erfasst werden kann, was einen als Arbeitgeber ausmacht. Die Beantwortung der W-Fragen ist auch entscheidend, um Informationen über die beabsichtigte Zielgruppe zu gewinnen, die angesprochen werden soll – auch bekannt als die sogenannte Persona.

Zu guter Letzt verdeutlichte Reiser anhand von Best-Practice-Beispielen, wie umgesetzte Personalmarketing-Kampagnen aussehen können, indem sie innovative durch Personalwerk umgesetzte Kreativkonzepte präsentierte. Besonders spannend daran: Es kommt je nach Zielgruppe darauf an, wie und wo Kampagnen präsentiert werden – auch hierzu gab Reiser spannende Einblicke für die Gruppe.

Wir freuen uns über die gelungene Veranstaltung, bei der die Teilnehmenden viel mitnehmen konnten. Als besonders wertvoll wurden die Praxisübungen wahrgenommen. Wann hat man schon mal die Möglichkeit, unter professioneller Anleitung in die Welt von Employer Branding einzutauchen und kann die ersten Schritte zur authentischen Arbeitgebermarke exemplarisch erproben? Wir danken dem Arbeitskreis Personal der IHK Gießen-Friedberg für die grandiose Gastfreundschaft und die tolle Organisation.

Möchten auch Sie Ihr Unternehmen auf die Herausforderungen des Arbeitsmarkts vorbereiten? Entdecken Sie mit Personalwerk die Schlüsselstrategien im Kampf gegen den Fachkräftemangel. Kontaktieren Sie uns für maßgeschneiderte Lösungen und lassen Sie uns gemeinsam Ihre Arbeitgeberattraktivität steigern.

Kontakt:

web@personalwerk.de

Quellen:

Gallup.com (2022): Gallup Engagement Index 2022.

Ansprechpartner:innen

Stefanie Vasa
PR & Communications Referentin
+49 6039 9345-143
Kontakt aufnehmen

Wir machen uns gerne für Sie ans Werk, übernehmen die kompletten Prozesse rund um Ihre individuelle Personalsuche und -beschaffung und sprechen Fach- und Führungskräfte über die richtigen Kanäle gezielt an – diskret und professionell. Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme per Telefon oder E-Mail.

Montag–Freitag von 8 bis 18 Uhr
email
per E-Mail

Sicherheitsprüfung: Zum Schutz gegen Spambots bitten wir Sie die folgende Rechenaufgabe zu lösen.

20 - 2 = ?